Konversionsüberzüge Chrom(VI)-frei

Reinigen von Aluminium (WBK)

Aluminiumreinigung: Verfahren und Vorteile

Die Eigenschaften von Aluminiumoberflächen können durch das Aufbringen einer Konversionsschicht gezielt optimiert werden. Bei diesem Prozess wird die ungleichmäßige Oxidhaut der AL-Oberfläche entfernt und durch eine definiert dünne und beständige Konversionsschicht ersetzt.

WBK (Waschen, Beizen und Konservieren) stellt somit eine optimale Weiterbearbeitung für Halbzeuge und Fertigteile aus Aluminium dar.

Die aufgebrachten Schichten erfüllen die Anforderungen der EU-Altfahrzeugverordnung.

Weitere Infos zur Aluminiumreinigung

  • Verbesserter Korrosionsschutz
  • Hervorragender Haftgrund für Farben und Lacke
  • Durch das Aufbringen dieser extrem dünnen Schicht wird die Bildung der natürlichen Oxidschicht gehemmt
  • Diese Schichten sind eine hervorragende Basis für nachfolgende Prozesse:
    • Schweißen
    • Lackieren
    • Kleben
    • Vulkanisieren
    • Umweltfreundliches Verfahren

Erfüllt unter anderem die Anforderungen von:

Porsche

Porsche Norm PTL 7556
„Reinigung und Entfettung von Aluminiumteilen“

VW

VW Norm TL 824 27 und TL82433C
„Waschen und Passivieren von Aluminiumteilen“

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz Liefervorschrift DBL 4952
„Liefervorschrift für Aluminiumoberflächen im Rohbau“
Ausführung 10

BMW

BMW PV 97022
Prozessvorschrift „Konversionsschichten auf Aluminium“

Reinigung mit Silikatauflage (Gardoclean 299)

Schichtauflage: 2 – 7 mg/m2
Korrosionsschutz: Lagerschutz bis 3 Monate
Eigenschaften: Verbesserung Adhäsion (Kleber)
Fragen zum Verfahren?

Direktkontakt

Paulina Oswald

Celin Munz

Vertriebsinnendienst

Direktkontakt Vertrieb Alu-Reinigung

Herr Niclas Champaert

Vertriebsinnendienst

Normen bei Holder Oberflächentechnik